Knollenziest

Knollenziest

Normaler Preis SFr. 9.90 Angebot

(Stachys affinis)

Pflege

Wenn die Pflanzen gut zehn Zentimeter hoch sind, sollten Sie die Pflanzreihen anhäufeln. Der Knollenziest bildet dann an der Stängelbasis sogenannte Adventivwurzeln, an denen zusätzliche Knollen wachsen.

Ansonsten ist der Knollenziest recht anspruchslos. Gelegentlich sollten Sie mit der Hand das Unkraut entfernen oder es flach abhacken, sodass die Knollen nicht beschädigt werden. In Trockenperioden ist es wichtig, dass Sie die Pflanzen regelmäßig und gut gießen. Bei Wassermangel bleiben die Knollen recht klein und weisen starke Einschnürungen auf.


Ernte und Verwertung

Sobald die Stängel und Blätter im Herbst abgestorben sind, können Sie die Wurzelausläufer mit den Knollen ernten. Graben Sie die Wurzeln mithilfe einer Grabegabel aus und trennen Sie die Knollen ab. Die im Geschmack an Artischocken und Schwarzwurzeln erinnernden Knollen können Sie roh zum Salat geben, in Salzwasser dünsten oder ähnlich wie Spargeln mit zerlassener Butter servieren. Die Knöllchen trocknen relativ schnell aus und sollten deshalb zügig verarbeitet werden. Alternativ können Sie diese im dunklen Keller in Kisten mit feuchtem Sand lagern. Am sinnvollsten ist es jedoch, wenn man die Knollen den ganzen Winter über wie bei Topinambur einfach nach Bedarf immer frisch erntet.